VU Überlandhilfe Bühlertann

Alarmierung: 10.8.2017        12:16 Uhr 

Einsatzstichwort: VU eingeklemmt 


Am Donnerstag um kurz nach 12:00 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der L1060 zwischen Fronrot und Bühlertann.

Ein 54-jähriger Lenker eines PKW Seat befuhr die L1060 von Fronrot in Richtung Bühlertann. Trotz Gegenverkehr überholte er mit überhöhter Geschwindigkeit einen PKW. Als er den Gegenverkehr erkannte, scherte der Seat-Fahrer vor dem überholten PKW wieder auf die rechte Fahrspur ein und prallte auf einen vorausfahrenden VW Lupo einer 53-jährigen Fahrerin. Der Lupo wurde durch den Aufprall nach links von der Fahrbahn abgewiesen und kam nach etwa 70 Meter auf einen Wiese zum Stehen. Nach dem Aufprall auf den Lupo wurde der Seat ebenfalls auf die linke Fahrbahn abgewiesen und kollidierte hier frontal mit einem entgegenkommenden PKW Mercedes-Benz A-Klasse einer 61-jährigen Fahrerin. Die drei Fahrzeuglenker sowie eine 66-jährige Beifahrerin im Mercedes wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Am Unfallort waren außer der Polizei die Feuerwehren aus Obersontheim, Bühlertann und Bühlerzell sowie zwei Notarztwagen, vier Rettungswagen und ein Krankentransportwagen. Ein gelandeter Rettungshubschrauber konnte aus Witterungsgründen keine der verletzten Personen transportieren, so dass die schwer Verletzten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht wurden.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3706338

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Obersontheim 

  • LF 20/16

Feuerwehr Bühlertann 

  • LF 10/6
  • LF 10/6
  • MTW

Feuerwehr Bühlerzell 

  • HLF 20

Rettungsdienst

  • 3 RTW
  • 2 Notärzte

Rettungshubschrauber Christoph 65