Berichte

Alarmübung

4 vermisste Personen galt es für die Frauen und Männer der Feuerwehr Obersontheim am 10.10.18 bei einem Wohnungsbrand im Wasserrain in Obersontheim zu retten.
Um 20:32 Uhr ertönte der Übungsalarm zur diesjährigen Alarmübung mit dem Stichwort „Wohnungsbrand vermutlich Personen in Gefahr“.
Wenige Minuten später trafen die ersten Kräfte im Feuerwehrmagazin ein und machten sich breit zum Ausrücken. 
Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort rüsteten sich die ersten Trupps mit ihren Atemschutzgeräten aus. Direkt nach dem Eintreffen drangen diese in das stark verrauchte Wohnhaus vor und begannen mit der Suche nach den vermissten Personen sowie der Brandbekämpfung.
Hierbei kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz.
Im Außenbereich wurde derzeit die Einsatzstelle gesichert, ausgeleuchtet sowie die Wasserversorgung für die Löschfahrzeuge hergestellt.
Erste Personen wurden bereits nach kurzer Zeit ins Freie gebracht. Der Brandherd sowie die restlichen vermissten Personen, welche sich im Untergeschoss des Wohnhauses befanden waren schnell gefunden.
Im Anschluss gab es im Feuerwehrmagazin nach Wiederherstellung der Einsatzfahrzeuge noch eine kurze Manöverkritik zur Alarmübung. Danach ging es für die Wehrleute zurück nach Hause. 

Die Alarmübung findet bei der Feuerwehr Obersontheim einmal im Jahr statt und wird wie jeder Einsatz über die Leitstelle in Schwäbisch Hall alarmiert.
Die Feuerwehrleute wissen lediglich in welcher Woche diese Stattfindet, kennen jedoch weder den genauen Tag, noch die genaue Uhrzeit.
Somit findet diese Übung unter realen Bedingungen statt und überrascht die Männer und Frauen genauso wie ein tatsächlicher Einsatz.

 

Ausflug

Bei unserem diesjährigen Ausflug zählte unter anderem die Burg Hohenzollern bei Hechingen zu unseren Ausflugszielen. Bei herrlichem Wetter verbrachten wir ein paar Stunden auf der Burg, bevor es mit dem Bus weiter zum Mittagessen ging. Auf dem Rückweg besuchten wir noch die Bären – und Karlshöhle in Sonnenbühl- Erpfingen. Durch die beiden Höhlen wurden wir mit einer sehr interessanten Führung geleitet.

Auf dem Rückweg nach Obersontheim kehrten wir noch einmal ein um Abend zu essen und traten dann den Rest der Rückreise an.

 

Bühlertalübung

Am 29.09.2018 um 13:30 Uhr ertönten  die Melder der Feuerwehren Obersontheim, Bühlertann sowie Bühlerzell zur diesjährigen Bühlertalübung. Diese fand in diesem Jahr auf dem Holzhof der Firma Broß in Obersontheim statt.
Angenommen war ein Brand, welcher durch einen technischen Defekt an einem Gabelstapler in einer Lagerhalle für Brennholz und Pellets ausgebrochen war. Zudem wurde eine unbekannte Zahl an Personen vermisst.
Nach wenigen Minuten trafen die ersten Fahrzeuge der Feuerwehr Obersontheim ein, gefolgt von Bühlertann und Bühlerzell. Die Führungsgruppe Oberes Bühlertal fand sich rasch zusammen während die ersten Trupps unter Atemschutz mit der Personensuche sowie der Brandbekämpfung begannen.
Nach kurzer Zeit konnten auch die ersten der insgesamt 3 vermissten Personen gerettet werden.
Die Löschwasserversorgung aus betriebseigenem Vorratsbecken, welche von der Feuerwehr Bühlertann übernommen wurde, stellte sich als anspruchsvolles Unterfangen dar. Die Löschwasserentnahmestelle war durch Schlamm zugesetzt, so musste zunächst ein geeigneter Zugang zum Wasser freigelegt werden.
Die Feuerwehr Bühlerzell begann parallel eine Wasserleitung von einem nahegelegenen See im Ortsteil Hausen zum Holzhof aufzubauen. Insgesamt wurden über 2 Kilometer Schlauch für die Löschwasserversorgung gelegt.
Insgesamt waren ca. 50 Einsatzkräfte mit 8 Fahrzeugen am Einsatzort.
Nach über einer Stunde hieß es dann zum Abmarsch fertig.
Die anschließende Manöverkritik, wurde im Anschluss im Feuerwehrgerätehaus Obersontheim durchgeführt.

Ein großes Dankeschön an die Firma Broß, welche sich bereit erklärt hat die diesjährige Bühlertalübung auf dem Holzhof durchzuführen.

 

 

Ausbildung Sanitäter

Ausbildung zum Sanitäter

 Am 13.Mai haben 5 Kameradinnen und Kameraden die Sanitäter Prüfung erfolgreich abgelegt.
Herzlichen Glückwunsch euch 5.

Die Feuerwehr Obersontheim verfügt mittlerweile über eine große Gruppe Sanitäter die im Einsatzfall Goldwert sein können.

 

  

Von links: Kevin Sachs, Stephanie Romboy, Catharina Bauer,

                Jessica Haas,  Michael Stegmaier

Ausbildung Absturzsicherung

Vom 12.03.-16.03. besuchten drei Kameraden der Feuerwehr Obersontheim zusammen mit drei Kameraden der Feuerwehr Bühlertann das Hochwerk der Firma Bornack in Marbach a. Neckar.

In den ersten Tagen erlernten die Kameraden das Wissen im Bereich Sachkunde und Umgang mit den Gerätschaften.

 An den weiteren Tagen wurden die verschiedensten Übungen zum Thema Absturzsicherung sowie einfaches Retten aus Höhen und Tiefen absolviert.

Glückwunsch den Kameraden zum erfolgreichen Lehrgang

 

Kameraden von Obersontheim von links: Kevin Sachs, Alexander Fust, Fabian Feuchter